ProPotsdam Schlösserlauf – gelungen

Der ProPotsdam Schlösserlauf 2022 war eine gute und gelungene Veranstaltung, die in Sachen gleichberechtigte Teilhabe ein gutes Stück vor vergleichbaren Events in der Landeshauptstadt liegt! Wir würden sogar sagen, ein sehr gutes Stück! 😊 Von der Anfahrt, der Ausgabe und der Strecke können wir berichten, dass diese auch im Rollstuhl gut erreichbar waren. Die Startaufstellung … Weiterlesen

17. ProPotsdam Schlösserlauf mit inklusivem Hinweis

Sport ist eine der gemeinschaftlichen Aktivitäten, die Menschen zusammen bringen, gemeinsam bewegen und deren Fokus ein gemeinsames Ziel ist. Es ist also aus inklusiver Sicht ein wichtiger Fakt, sportliche Aktivitäten zwar attraktiv und besonders zu gestalten, aber nicht exklusiv und ohne den grundsätzlichen Anspruch auf das gemeinsame tun! Hierbei spielt die Kommunikation eine herausragende Rolle, … Weiterlesen

AOK Firmenlauf 2022 – inklusiver als gedacht

Für unser Mutterprojekt Iron Roll Games, liegt der AOK Firmenlauf in der Mitte der Rennsaison, bis jetzt! Als Team Iron Roll Games wurde getrennt trainiert und sich unterschiedlich vorbereitet. Während sich ein Teil auf Bagatellstrecken von 10 KM (RBB Lauf) verausgabte, trainiert der andere Teil ganz entspannt und unbeobachtet.   Der AOK Firmenlauf Potsdam am … Weiterlesen

Ausflug mit der Rampensau

Auf Einladung des Behindertenbeirats Falkensee statteten wir das Weltumwelt- und Familienfest in Falkensee mit einem Erlebnisparcours Barrierefreiheit aus. Die Besuchenden hatten die Möglichkeit, mit einem Rollstuhl einen Alltags-Parcours zurückzuzlegen, der von der alten Stadthalle zum Campusplatz zu befahren war. Klassisches Kleinkopfplaster, wassergebundene Wegbereiche, Gullydeckel, Grundstückszufahrten, Fußgängerquerungen, barrierefreie Auffahrrampen zu Gebäuden und die Tücken von geringem … Weiterlesen

Macht das Sinn, oder kann das weg?!
Was bringt der Maerker und für wen?

Aufmerksamkeit ist eine gute und wichtige Eigenschaft die es erlaubt Dinge und Umstände in der Art zu verändern oder anzupassen, dass sie den Bedarfen, die an sie gestellt werden, auch entsprechen zu können.

Gerade der öffentliche Raum ist auf Aufmerksamkeit angewiesen, um Allmählichkeitsschäden in der Stadtentwicklung oder Fehlentwicklungen zu erkennen, aufzuzeigen und abzustellen.

Weiterlesen

Das Güldene Schaufenster
Eine barrierearme Kooperation |
Ein Museumshaus auf Reisen

Das Museumshaus Im Güldenen Arm auf künstlerischem Ausflug, einer Reise der besonderen Dinge.

Das Haus „Im Güldenen Arm“ wurde Anfang der 90er Jahre durch das Amt für Denkmalpflege originalgetreu als Museumshaus rekonstruiert.

Weiterlesen

Ein Ort, an dem man (nicht) willkommen ist

Es gibt Augenblicke, in denen schwankt man zwischen Überraschung und Wut, das kennt wohl jeder auch aus eigener Erfahrung! Es gibt aber auch Augenblicke, da erwartet man eine Reaktion, die dann in unvorhergesehener Weise weit unverständlicher und entlarvender ist, als man sich je vorstellen hätte können! Die Qualität. oder vielmehr das umgesetzte Verständnis von Barrierefreiheit … Weiterlesen

Weniger Barrieren im öffentlichen Raum möglich

Personen, die durch körperliche Einschränkungen – in Folge von Behinderungen, Alter, Krankheit, Unfällen u.a. auf Geh- und Laufhilfen (Rollatoren, Rollstühle, Stöcken, Krücken, Kinderwagen) angewiesen sind, benötigen für ihr Fortkommen barrierefreie Wege und Zugänge im öffentlichen Raum. Rampensau! hilft mit der Bereitstellung barrierefreier Kabelbrücken (derzeit 12 laufende Meter), Veranstaltenden von nicht- gewerblichen, gemeinnützigen, inklusiven Projekten mit … Weiterlesen

Schritte können auch rückwärts gehen

https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-Interaktiver-Stadtplan-soll-barrierefreie-Routen-aufzeigen   Es gibt einige Dinge, die unverzeihlich sind! Darunter gehört m.E.n. das Verschleppen und Verzögern bei der Beseitigung von als unzureichend erkannten Umständen. Es geht bei der sogenannten Inklusion auch immer um Lebenzeit und Lebensqualität, beides unersetzbar und kostbar!