Was heute so geschah …

Der heutige 31. Mai 2022 ist ein Tag wie fast jeder andere.

Fast, denn es gibt auch immer außergewöhnliche Dinge die passieren, um erst später Berühmtheit zu erlangen, oder im Zusammenhang einen Sinn zu ergeben.

So fand am 31. Mai 1911 Der Stapellauf der RMS Titanic findet statt, der systemisch betrachtet, der Anfang vom einem Ende war!

An dem nun heutigen 31. Mai 2022 findet die erste Verleihung des

Inklusionspreis der Landeshauptstadt Potsdam

statt, der die Arbeit von Menschen, Vereinen, Projekten sowie Unternehmen, die die Teilhabe von Potsdamerinnen und Potsdamern mit Behinderung unterstützen und fördern, würdigen soll!

Schöne Sache.

Auch am 31. Mai 2022 erstatteten wir Strafanzeige gegen die Landeshauptstadt Potsdam wegen

Fahrlässige Gefährdung im öffentlichen Straßenland durch Unterlassen,
Fahrlässige Gefährdung im öffentlichen Straßenland durch Untätigkeit,
Diskriminierung behinderter Menschen durch Unterlassen,

was den Inklusionspreis der Landeshauptstadt Potsdam in ganz besonderer Weise betrifft, da die Umstände und Zustände der sogenannten Inklusion in der Potsdamer Verwaltung so weit weg von Teilhabe sind, wie es ein Bock von einerm Gärtner ist.

 

Der Inklusionspreis der Landeshaupstadt Potsdam ist ein vergifterer Preis, weil er die alltägliche Diskriminierung und Marginalisierung von behinderten Menschen und deren Angehörigen, die in und durch die Verwaltung stattfindet verdeckt und konsolidiert!  Alexander D. Wietschel

 

Den Preisträgern würde es gut zu Gesicht stehen, den Preis abzulehen oder mit klaren und scharfen Worten zu begleiten, anstatt einem der größten Verhinderer der Teilhabe in Potsdam hier auf den Leim zu gehen!

1 Gedanke zu „Was heute so geschah …“

Schreibe einen Kommentar